Presse

Informationen für Medienvertreter*innen

Sie möchten sich über unsere Projekte, Studien und Veranstaltungen informieren? Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen sowie Bildmaterial zum Download und können sich für den Presseverteiler der Bundesstiftung Gleichstellung anmelden. Sprechen Sie uns bei Interview-Wünschen oder Fragen gerne an.

Pressekontakt

presse@bundesstiftung-gleichstellung.de

Aktuelle Pressemitteilungen

Für ein geschlechtergerechtes Europa – Wo steht die EU in Sachen Gleichstellung und wo steuert sie hin?

Kooperationsveranstaltung anlässlich der Europawahlen

Berlin, 7. Mai 2024 – Die Gleichstellungspolitik der EU gilt als Erfolgsgeschichte. Doch demokratiefeindliche Bewegungen mobilisieren gezielt gegen gleichstellungspolitische Vorhaben und stellen die EU und ihre grundlegenden Werte in Frage. Aus Anlass der anstehenden Europawahlen laden die Europäische Bewegung Deutschland e. V., der Deutsche Frauenrat e. V., der Deutsche Juristinnenbund e. V. und die Bundesstiftung Gleichstellung zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein.

PM vom 07.05.2024 zum Download (PDF, 153 KB, nicht barrierefrei)

 

Gleichstellungspolitisches Engagement sichtbar machen

Bundesstiftung Gleichstellung veröffentlicht Mapping-Studie zu Auszeichnungen im Gleichstellungsbereich

Berlin, 6. Mai 2024 – Einen Monat vor der Europawahl zeichnet die Europäische Bewegung Deutschland e. V. (EBD) Hanna Veiler, Präsidentin der Jüdischen Studierendenunion Deutschlands sowie Vizepräsidentin der European Jewish Students Union, für ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement mit dem „Preis Frauen Europas“ aus. Der seit 1991 jährlich vergebene Preis reiht sich in eine Vielzahl von Auszeichnungen im Gleichstellungsbereich ein. Welche Ehrungen es gibt und welche Wirkungen sie entfalten können, untersucht eine neue Mapping-Studie der Bundesstiftung Gleichstellung, die heute online veröffentlicht wird.

PM vom 06.05.2024 zum Download (PDF, 115 KB, nicht barrierefrei)

 

Was kostet die Gewalt an Frauen?

Bundesstiftung Gleichstellung on Tour in Heidenheim an der Brenz zu Partnerschaftsgewalt

Berlin, 15. April 2024 – Das Lagebild Häusliche Gewalt des Bundeskriminalamts zeigt auf: Jede Stunde werden mehr als 14 Frauen Opfer von Partnerschaftsgewalt. Die Folgen sind nicht nur für die Betroffenen verheerend, sondern auch in unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen spürbar – im Gesundheitswesen, bei Sozialleistungen, in der Wirtschaft. Laut Schätzungen des Europäischen Instituts für Gleichstellungsfragen könnten sich die Kosten von Gewalt gegen Frauen in der Partnerschaft in der EU auf 109 Milliarden Euro pro Jahr belaufen. Die fünfte Station der Veranstaltungsreihe „Bundesstiftung Gleichstellung on Tour“ widmet sich deshalb auch den finanziellen Belastungen häuslicher Gewalt – für die Betroffenen selbst sowie für Gesellschaft und Wirtschaft.

PM vom 15.04.2024 zum Download (PDF, 62 KB, nicht barrierefrei)

 

Internationaler Frauentag: Gelebte Gleichstellung braucht Equal Care!

Gesellschaftliche Transformationen erfordern einen neuen Blick auf Sorgearbeit

Berlin, 8. März 2024 – Spülmaschine ein- und ausräumen, Kinder für die Schule fertig machen, für die pflegebedürftigen Eltern einkaufen und kochen – in Deutschland wenden Menschen mehr Zeit für unbezahlte Sorgearbeit auf als noch vor zehn Jahren, das zeigen aktuelle Zahlen der Zeitverwendungserhebung (ZVE) des Statistischen Bundesamtes. Dabei haben sich die geschlechtsspezifischen Unterschiede leicht verbessert, sie sind aber weiterhin gravierend: Frauen leisten im Durchschnitt knapp 30 Stunden unbezahlte Arbeit pro Woche, Männer knapp 21 Stunden. Ob Haushaltsführung, Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen – nicht umsonst werden diese Tätigkeiten auch als „unsichtbare“ Arbeit bezeichnet, die vor allem im Privaten stattfindet.

PM vom 08.03.2024 zum Download (PDF, 418 KB, nicht barrierefrei)

 

Gender-Care-Gap: Gerechte Verteilung von Sorgearbeit erfordert eine neue Zeitverteilung

Perspektiven auf Equal Care aus Politik, Forschung und Praxis

Berlin, 5. März 2024 – Die kürzlich erschienene neue Zeitverwendungsstudie zeigt es deutlich: Frauen leisten 43,8 % mehr unbezahlte Arbeit als Männer – mit negativen Folgen für die eigene Existenzsicherung, das persönliche Wohlergehen und Absicherung im Alter. Der Großteil dieser unbezahlten Arbeit besteht aus Sorgearbeit, also der Versorgung von Kindern und Pflegebedürftigen sowie klassischer Hausarbeit. Wie kann eine gerechtere Verteilung dieser Arbeit gelingen – innerhalb der Familie und in der Gesellschaft? Zum Equal Care Day 2024 haben die Bundesstiftung Gleichstellung und Josephine Ortleb (MdB, SPD und Stiftungsratsmitglied) nach Saarbrücken eingeladen, um die partnerschaftliche Aufteilung von Sorgeverantwortung und aktuelle Zeit- und Arbeitszeitmodelle neu zu denken.

PM vom 05.03.2024 zum Download (PDF, 92 KB, nicht barrierefrei)

 

Geld und Gleichstellung: Fachtag mit politischen und praxisorientierten Perspektiven auf Gender Budgeting

„Bundesstiftung Gleichstellung on Tour“ in Hamburg

Berlin/Hamburg, 23. Februar 2024 – Gleichstellungs- und geschlechterbezogene Aspekte kommen bei der Planung öffentlicher Haushalte in vielen Fällen noch immer zu kurz, obwohl sie sich konkret auf die Lebenswirklichkeiten aller Geschlechter auswirken. Die dritte Station der Veranstaltungsreihe „Bundesstiftung Gleichstellung on Tour“ widmete sich zentralen Fragen der geschlechtergerechten Steuerung öffentlicher Haushalte. Der Fachtag „Geld und Gleichstellung“ fand in Zusammenarbeit mit der Hamburger Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB) und auf Einladung von Staatsrätin und Stiftungsbeiratsmitglied Dr. Eva Gümbel am 21. Februar 2024 in Hamburg statt.

PM vom 23.02.2024 zum Download (PDF, 63 KB, nicht barrierefrei)

 

Es ist Zeit für eine gerechte Zeitpolitik

Einladung zum Foto- und Interviewtermin am Equal Care Day

Berlin, 20. Februar 2024 – Noch immer sind es häufig Frauen, die den größten Teil an unbezahlter Sorgearbeit übernehmen und dafür niedrigere Löhne, fehlende soziale Absicherung und Altersarmut in Kauf nehmen. Am 29. Februar 2024, dem Equal Care Day, macht „Bundesstiftung Gleichstellung on Tour“ aus diesem Grund Station in Saarbrücken. Zusammen mit Josephine Ortleb (MdB, SPD und Stiftungsratsmitglied) lädt die Stiftung dazu ein, bei einer Abendveranstaltung mit Dr. Magnus Jung, Minister für Arbeit, Soziales, Frauen und Gesundheit des Saarlandes, die partnerschaftliche Aufteilung von Sorgeverantwortung und aktuelle Zeit- und Arbeitszeitmodelle neu zu denken.

PM vom 20.02.2024 zum Download (PDF, 64 KB, nicht barrierefrei)

 

Vom „Male Gaze“ zu neuen Perspektiven: Stereotype Geschlechterdarstellungen im Film überwinden

Internationale Kooperationsveranstaltung der Bundesstiftung Gleichstellung im Rahmen der Berlinale 2024

Berlin, 14. Februar 2024 – Unter dem Titel „Power for Change“ lädt der Think-Tank „Power to Transform!“ gemeinsam mit der Bundesstiftung Gleichstellung ein zu einem internationalen Forum rund um filmische Repräsentationen von Geschlecht. Am 16. und 17. Februar 2024 bietet das „Global Forum for Women Film Organizations“ inspirierende Expert*innenvorträge, Panels mit internationalen Vertreter*innen der Filmbranche und eine Masterclass. Bundesministerin und Stiftungsratsvorsitzende Lisa Paus und Berlinale-Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek werden den öffentlichen Teil des Global Forums am 16. Februar in der Kanadischen Botschaft Berlin eröffnen.

PM vom 14.02.2024 zum Download (PDF, 37 KB, nicht barrierefrei)

 

Neue (Denk-)Räume für Gleichstellung und Demokratie

Bundesstiftung Gleichstellung stellt Arbeitsprogramm 2024 vor

Berlin, 8. Dezember 2023 – Fundiertes Gleichstellungswissen aufbereiten, Diskursräume eröffnen und neue Netzwerke erschließen: Dies sind nur einige Vorhaben aus dem Arbeitsprogramm 2024 der Bundesstiftung Gleichstellung. In seiner letzten Sitzung beschloss der Stiftungsrat unter Vorsitz von Bundesministerin Lisa Paus die inhaltliche Grundlage der Stiftungsarbeit für das kommende Jahr.

PM vom 08.12.2023 zum Download (PDF, 123 KB, nicht barrierefrei)

 

Gleichstellung im ländlichen Raum: Fachgespräch zur Vereinbarkeit von Pflegeverantwortung und Beruf in Cloppenburg

„Bundesstiftung Gleichstellung on Tour“ macht Halt in Niedersachsen

Berlin, 24. November 2023 – Pflegende Angehörige sind großen psychischen, körperlichen und finanziellen Belastungen ausgesetzt: Häufig müssen sie die eigene Erwerbstätigkeit mit der Organisation von Pflege und Familienalltag vereinbaren – eine enorme Herausforderung. Der zweite Termin der Veranstaltungsreihe „Bundesstiftung Gleichstellung on Tour“ widmete sich am 22. November 2023 zentralen Fragen rund um Vereinbarkeit und Gleichstellung. Bei einem Werkstattgesprächs im Kreishaus Cloppenburg tauschten sich Silvia Breher (MdB, CDU und Mitglied im Stiftungsrat), Marén Feldhaus (Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Cloppenburg) und Astrid Brokamp (Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Vechta) sowie Lisi Maier, Direktorin der Bundesstiftung Gleichstellung, mit Expert*innen aus Pflege und Wirtschaft aus.

PM vom 14.11.2023 zum Download (PDF, 54KB, nicht barrierefrei)

 

Zwei Jahre im Amt: Gründungsdirektorium der Bundesstiftung Gleichstellung zieht positive Bilanz

Stiftung schaut auf erfolgreiche Aufbauphase zurück und hat vielfältige Projekte in Vorbereitung

Berlin, 01. November 2023 – Lange wurde für eine Institution zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter in Deutschland gekämpft: Seit 2021 gibt es nun mit der Bundesstiftung Gleichstellung eine zentrale Einrichtung, die als „Offenes Haus der Gleichstellung“ und Knotenpunkt für Gleichstellungswissen fungiert. Am 1. November 2021 erfolgte die Berufung von Lisi Maier und Dr. Arn Sauer als Direktorium der Stiftung. Nach den ersten zwei Jahren ihrer fünfjährigen Amtszeit schaut die Doppelspitze auf erreichte Meilensteine zurück und hat für die kommenden Jahre noch vieles vor.

PM vom 01.11.2023 zum Download (PDF, 62 KB, nicht barrierefrei)

 

Die Bundesstiftung Gleichstellung schließt „X“-Profil

Zum 31. Oktober verlässt die Bundesstiftung Gleichstellung den Online-Kurznachrichtendienst „X“ und reagiert damit auf den starken Anstieg an digitaler Gewalt und Falschmeldungen.

Berlin, 30. Oktober 2023 – Frauenfeindlichkeit, Trans- und Queerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Behindertenfeindlichkeit und Fake News – in den letzten Monaten ist die Online-Plattform „X“ (ehemals Twitter) zum Sammelbecken diskriminierender Inhalte und Desinformationen geworden. Die Bundesstiftung Gleichstellung zieht nun die Konsequenz und schließt ihr „X“-Profil zu Ende Oktober.

PM vom 30.10.2023 zum Download (PDF, 74 KB, nicht barrierefrei)

 

Wie geschlechtergerechte Zeitverteilung und Vereinbarkeit gelingen können

Bundesstiftung Gleichstellung veranstaltete 1. Optionszeitenlabor in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik

Berlin, 25. Oktober 2023 – Zeit ist Geld. Andere sagen: Zeit ist Leben. Zeit bedeutet, ein selbstbestimmtes und gelingendes Leben führen zu können, für andere und sich selbst zu sorgen und stabile soziale Beziehungen zu pflegen. Zeit erlaubt, sich im Ehrenamt zu engagieren, sich weiterzubilden, Kinder zu erziehen oder sich um Angehörige zu kümmern. Aber frei verfügbare Zeit ist nicht automatisch vorhanden und auch nicht unbedingt gerecht verteilt. Was braucht es jenseits individueller Aushandlungsprozesse für eine geschlechtergerechte Zeitpolitik? Welche zeitpolitischen Modelle gibt es und welche Chancen und Herausforderungen bergen sie?

PM vom 25.10.2023 zum Download (PDF, 74 KB, nicht barrierefrei)

 

Studienvorstellung auf der herCAREER Expo 2023: Zukunft des Recruitings ist gleichstellungsorientiert

Bundesstiftung Gleichstellung präsentiert Kurzstudie auf Frauenkarrieremesse in München

Berlin, 12. Oktober 2023 – Der Fachkräftemangel ist in aller Munde. Mehr Erwerbstätigkeit von Frauen gilt als wirksames Mittel, um dem Mangel entgegenzusteuern. Doch viele Unternehmen versäumen es, Frauen geeignet anzusprechen. Dies beginnt häufig bereits in der Phase der Personalgewinnung. Wie kann Recruiting von Anfang an gleichstellungsorientiert gelingen?

PM vom 12.10.2023 zum Download (PDF, 37 KB, nicht barrierefrei)

Zur Studie (PDF, 9671 KB, nicht barrierefrei)

Factsheet zur Studie (PDF, 98 KB, nicht barrierefrei)

 

Stiftungsratsvorsitzende Lisa Paus läutet letzte Umbauphase für das „Offene Haus der Gleichstellung“ ein

Symbolisches Richtfest in den Räumen der Bundesstiftung Gleichstellung am Berliner Alexanderplatz

Mit dem Start in die letzte Umbauphase ist ein wichtiger Meilenstein zur Eröffnung des „Offenen Hauses der Gleichstellung“ geschafft. Bei einem symbolischen Richtfest würdigte Lisa Paus, Stiftungsratsvorsitzende und Bundesministerin, die bisher geleistete Aufbauarbeit der Bundesstiftung Gleichstellung. Im Rahmen der heutigen Sitzung des Stiftungsrates, die erstmals in dem Gebäude stattfand, in dem die Stiftung zukünftig ihren Sitz haben wird, sprach die Ministerin dem Direktorium und Stiftungsteam ihren herzlichen Dank aus. Im Anschluss unternahmen die Mitglieder des Stiftungsrates einen Rundgang durch die aktuell im Umbau befindlichen Räumlichkeiten und stiegen dann in die weitere Tagesordnung der Sitzung ein.

PM vom 21.06.2023 zum Download (PDF, 68 KB, nicht barrierefrei)

Bundesstiftung Gleichstellung startet Tour durch Bundesländer in Brandenburg

Tourauftakt: Gesprächsabend zu „Frauen in der Politik“ in der Clara-Zetkin-Gedenkstätte Birkenwerder

Die Gleichstellung der Geschlechter voranbringen: Mit diesem Auftrag ist die Bundesstiftung Gleichstellung vor gut zwei Jahren an den Start gegangen. Doch was ist zu tun, damit die Entwicklung hin zu mehr Geschlechtergerechtigkeit hierzulande tatsächlich an Geschwindigkeit gewinnt? Und welche erfolgreichen gleichstellungspolitischen Initiativen, Projekte und Bündnisse existieren bereits auf lokaler oder regionaler Ebene? Diesen und weiteren Fragen geht die Bundesstiftung Gleichstellung nach und begibt sich auf eine Reise durch alle 16 Bundesländer

PM vom 20.06.2023 zum Download (PDF, 92 KB, nicht barrierefrei)

Startschuss für den Vierten Gleichstellungsbericht: Sachverständigenkommission und Geschäftsstelle nehmen Arbeit auf

Schwerpunktthema „Gleichstellung in der ökologischen Transformation“ wird national und international als zukunftsweisend anerkannt

Mit der Berufung der Sachverständigen für den Vierten Gleichstellungsbericht durch Lisa Paus, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, nehmen die Kommission und die Geschäftsstelle ihre Arbeit auf.

PM vom 14.03.2023 zum Download (PDF, 76 KB, nicht barrierefrei)

Wie der 8. März zu einem echten Feiertag werden kann

Repräsentative Studie: 87 Prozent der Deutschen möchten gleichen Lohn für gleiche Arbeit

Der Internationale Frauentag ist in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern ein gesetzlicher Feiertag. Was fehlt in Sachen Geschlechtergerechtigkeit, um an diesem Tag wirklich Anlass zum Feiern zu haben? Knapp 90 Prozent der Deutschen sehen dringenden Handlungsbedarf, die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen zu schließen – so eine repräsentative Befragung, die forsa im Auftrag der Bundesstiftung Gleichstellung durchführte.

PM vom 06.03.2023 zum Download (PDF, 76 KB, nicht barrierefrei)

Bundesstiftung Gleichstellung veranstaltet Fachtag und stellt Arbeitsprogramm vor

Bundesweiter 1. Gleichstellungstag am 5. und 6. Dezember 2022

Berlin, 29. November 2022 – Unter dem Motto „zusammen:wachsen“ lädt die Bundesstiftung Gleichstellung am 5. und 6. Dezember 2022 zum 1. Gleichstellungstag ein. Die Veranstaltung, die in Berlin und hybrid stattfindet, bringt Personen aus Politik und Gesellschaft sowie Vertreter*innen von Verbänden und Institutionen, aber auch Gleichstellungsbeauftragte und Aktivist*innen der gleichstellungspolitischen Szene zusammen.

PM vom 29.11.2022 zum Download (PDF, 61 KB, nicht barrierefrei)

Weitere Informationen zu den beiden Veranstaltungstagen finden Sie auf www.gleichstellungstag.de. Zur Vermittlung von Interviews stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte melden Sie sich zum Termin über das Formular an, das Sie ausgefüllt bitte an presse@bundesstiftung-gleichstellung.de senden.

  • Dr. Arn Sauer
    Dr. Arn Sauer (jpg)
  • Lisi Maier
    Lisi Maier (jpg)
  • Lisi Maier und Dr. Arn Sauer
    Lisi Maier und Dr. Arn Sauer (zip)

Logokoffer der Bundesstiftung Gleichstellung

Honorarfreie Verwendung im redaktionellen Kontext bei Nennung des Copyrights. Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache.

  • Bundesstiftung Gleichstellung Logokoffer
    Logokoffer (zip)

Hier finden Sie das Logo der Bundesstiftung Gleichstellung in unterschiedlichen Dateiformaten.

Social Media Netiquette

Wir freuen uns, dass Sie unsere Arbeit und die Themen der Bundesstiftung Gleichstellung über unsere Social-Media-Kanäle Twitter und Instagram begleiten und sind gespannt auf Ihre Anregungen und Fragen. Gleichzeitig möchten wir Sie einladen, unsere Beiträge für Statements und Diskussionen zu nutzen und begrüßen einen regen Austausch. Dabei ist uns ein wertschätzendes, freundliches und faires Miteinander wichtig. Empfehlungen und Regeln für lebendige, fundierte und gewinnbringende Diskussionen haben wir in unserer Social Media Netiquette festgehalten.

Zur Netiquette